Elektrokettenzug – bequem, robust und leistungsfähig

Der Elektrokettenzug ist geeignet für

elektrokettenzug seilwindeGenauso wie der Kettenzug, ist der Elektrokettenzug vornehmlich für Werkstätten jeglicher Art geeignet. So kann er mühelos Motoren aus Fahrzeugen, wie auch schwere Maschinen anheben. Im Gegensatz zum per Hand zu bedienenden Kettenzug, ist der Elektrokettenzug natürlich viel angenehmer zu gebrauchen. Der Elektromotor nimmt einem die mühevolle Arbeit ab.

Was sind die Vorteile von einem Elektrokettenzug

Den Antrieb haben wir ja bereits erwähnt. Ein Elektrokettenzug ist natürlich ebenso robust wie die manuelle Variante. So ist er für den harten, täglichen Gebrauch ebenso geeignet und auch vorgesehen. Noch mehr als das manuelle Gegenstück, nimmt er dem Besitzer Arbeit ab. Die Hubgeschwindigkeit ist schnell (2,5-5 Meter pro Minute) und auch die Hubhöhe kann durchaus 6 Meter betragen.

Gerade Einmann Werkstätten werden dadurch effizienter und der Elektrokettenzug wird sich innert nützlicher Frist amortisiert haben. Von fehlenden Rückenschmerzen einmal abgesehen!

Zudem sind Elektrokettenzüge konstruktionsbedingt äusserst sicher in der Anwendung. Dies soll aber trotzdem niemanden dazu verführen, sich unter eine Last zu stellen! Das ist und bleibt Lebensgefährlich!

Der Elektrokettenzug und seine Nachteile

Es kann nicht immer alles NUR gut sein. So hat auch der Elektrokettenzug seine Nachteile. Zum einen ist er natürlich deutlich teurer als die manuellen Kettenzüge. Natürlich benötigen sie einen Stromanschluss am Arbeitsplatz. Vielfach ist sogar Drehstrom (400v) notwendig. Das sind natürlich Fakten die man ins Kalkül ziehen muss. Zudem sind Elektrokettenzüge im Normalfall für eine Trägermontage vorgesehen. Dh, sie verfügen über Montagerollen, welche an einem Träger eingehängt werden müssen.

Durch das Zusammenspiel von Kettenzug und Elektromotor wird die ganze Konstruktion insgesamt schwerer als das manuelle Gegenstück. Etwas das man bei der Montage berücksichtigen muss. Zum einen muss die Decke oder wo man den Träger auch immer montieren will, sehr stabil sein. Da nebst der Last auch das Eigengewicht des Elektrokettenzuges mitberechnet werden muss (also etwa 50 bis 150 Kg, je nach Modell). Ausserdem macht es durchaus Sinn, wenn man das Gerät nicht alleine versucht zu montieren.

Etwas das wir auf jeder Seite erwähnen – Wenn Sie Gurten, Ketten oder Seile verwenden, um die Last am Haken anzubringen, rechnen Sie mit dem Vierfachen der Zugkraft des Kettenzuges als Sicherheitsreserve! Haben Sie also einen Kettenzug mit der Zug-/Hebeleistung von einer Tonne, sollte die Bruchgrenze des Zubehörs in etwa 4 Tonnen betragen!